Immobilien.jpg

S Immo kehrt in die Gewinnzone zurück

Wien – Der ins Übernahmevisier des Großaktionärs Immofinanz geratene österreichische Immobilienkonzern hat es im vergangenen Quartal wieder in die schwarzen Zahlen geschafft. Allerdings blieben die Umsätze mit 43,0 (50,6) Mio. € hinter den Vorjahreswerten. Dank eines höheren Ergebnisses aus der Immobilienbewertung erzielte S Immo im 1. Quartal unter dem Strich jedoch einen Gewinn von 9,9 Mio. € nach einem Verlust von –21,4 Mio. € im Vorjahr. S Immo hält die Übernahmeofferte von Immofinanz für zu niedrig und verweist auf die guten Aussichten für das eigene Geschäft. Aufgrund der weiteren Impffortschritte rechne S Immo in den kommenden Quartalen mit einer weiteren Erholung in allen Geschäftsbereichen.

Bei der S Immo laufen die Übernahme-avancen aktuell auf Hochtouren. Daher bleibt der Wert unter genauer Beobachtung; (B). 

Suche