GettyImages-1170740952.jpg

T-Mobile US rechnet mit Abkühlung des Marktes

New York – Die Dt. Telekom-Tochter rechnet im lfd. Jahr 2022 mit einer branchenweiten Abkühlung der zuletzt weiter starken Zuwächse bei den Neukundenzahlen. Das Wachstum werde sich hier nach Angaben des Konzerns in diesem Jahr ein Stück weit normalisieren, so T-Mobile US-Finanzvorstand Peter Osvaldik. Konkrete Zahlen nannte der Manager indes nicht.

Im vergangenen Jahr konnte T-Mobile US im ersten vollen Jahr nach der Sprint-Übernahme laut vorläufiger Daten die Zahl der Neukunden um 5,5 Mio. steigern, damit gewann der Anbieter so viele Verträge hinzu wie noch nie. In den USA herrscht aktuell ein wahrer Kampf auf dem Mobilfunkmarkt. Die Anbieter versuchen derzeit mit allen Mitteln Kunden zu akquirieren. So warben Konkurrenten wie Verizon oder AT&T zuletzt sogar u.a. mit Gratishandys.

T-Mobile US bleibt eine Kaufoption; (A–).

Suche