Hoeren.jpg

Tonies spielt jetzt an der Börse mit

 

Von dem Audio-Boxen-Hersteller Tonies ist jetzt auch etwas an der Börse zu hören. Das vor 8 Jahren gegründete Unternehmen befindet sich auf dem Siegeszug durch die Kinderzimmer. Mit Figuren wie Pipi Langstrumpf oder Winnie Puuh können Hörspiele oder Lieder über diese Boxen abgespielt werden. Bisher wurden rd. 2,4 Mio. solcher Boxen und mehr als 25 Mio. Figuren verkauft. In 2021 will man 172 Mio. € einspielen. Bis 2025 sind Erlöse von 700 Mio. € anvisiert.

Das Unternehmen ist über ein SPAC an der Börse notiert. Dazu fusionierte Tonies mit der Zweckgesellschaft 468 SPAC, hinter der u.a. Ex-Rocket-Internet-Vorstand Alexander Kudlich steht. Die beiden Tonies-Gründer bleiben auch zukünftig Vorstände der Gesellschaft. Durch den jetzigen Börsengang floß ein Bruttoerlös von 190 Mio. €, der vor allem für die weitere Expansion genutzt werden soll. Vor allem in den USA sollen die Geschäfte weiter vorangetrieben werden.

 

 

 

Suche