Industrie.jpg

Wird Stahl grün?

Hierzulande ist die Stahlindustrie der zweitgrößte Verursacher der schädlichen Treibhausgase. Vor allem die Stahlproduktion, bei der in den Hochöfen Unmengen an Kohle verfeuert werden, sorgt für eine besonders hohe CO2-Belastung. Um den Klimawandel einzudämmen, ist daher eine emissionsfreie Herstellung von Stahl unabdingbar. Produzenten setzen hierbei vor allem auf recycelten Schrott. Anstelle von Kohleöfen kommen zudem vermehrt Wasserstoff und Strom aus erneuerbaren Energiequellen zum Einsatz.

Während sich die Hersteller von „grünem Stahl" gegenseitig mit Terminen für den Marktstart…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche