Agrarwirtschaft.jpg

Yara profitiert von höheren Preisen

Oslo – Der Düngemittelproduzent hat im 2. Quartal von stark gestiegenen Preisen für seine Produkte profitiert. Damit konnten deutlich höhere Rohstoffkosten mehr als kompensiert werden. Der Umsatz zog um gut 38 % auf rund 3,95 Mrd. $ an. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei in den drei Monaten bis Ende Juni um 37 % auf 799 Mio. $ angestiegen. Unter dem Strich stieg der Gewinn auf 539 (223) Mio. $. Allerdings lagen die Analystenschätzungen noch über dem durchaus erfreulichem Ergebnis. Einen konkreten Ausblick auf den weiteren Jahresverlauf gaben die Norweger zunächst nicht bekannt.

Yara ist zurück in der Spur und wird auf keinen Fall aus der Hand gegeben; (B+).

Suche