Boerse-Allgemein.jpg

Technologiebörse auf Rekordjagd

DAX weiter auf hohem Niveau

Im Zuge der nachlassenden Zinssorgen waren an der Wall Street vor allem Tech-Aktien gefragt. Die Technologiebörse Nasdaq sowie der S&P 500 erreichten im Handelsverlauf erneute Hächststände. Während der S&P 500 letztlich bei 4.528 Punkten aus dem Handel ging, schloss der Composite-Index mit einem Plus von 0,9 %. Im Handelsverlauf erklomm der Index noch eine Bestmarke von 15.288 Zählern. Der Dow Jones hingegen trat zu Wochenbeginn auf der Stelle und musste ein leichtes Minus von 0,16 % hinnehmen. Und auch der dt. Leitindex hielt sich zuletzt weiter auf seinem hohen Niveau.

Der US-Konzern Adtran will den deutschen Telekomausrüster Adva Optical übernehmen. Bei dem Deal wird Adva mit 760 Mio. € bewertet und die Übernahme soll über einen Aktientausch erfolgen. Adva-Aktionäre sollen demnach für jede Aktie 0,8244 Titel des fusionierten Unternehmens erhalten. Für den Kurs ging es in der Spitze um mehr als 10 % gen Norden. 

Berichten zufolge könnte der Zahlungsdienstleister PayPal in den Aktienhandel einsteigen. Der Konzern erwägt Medienberichten zufolge den Aufbau einer Handelsplattform für Aktien, auf welcher US-Kunden handeln können. 

Der US-Videodienstanbieter Zoom wächst langsamer als erwartet. Zwar stieg der Umsatz im Geschäftsquartal bis Ende Juni um 54 % auf 1,02 Mrd. $ und knackte damit das erste Mal die Milliarden-Marke, wuchs jedoch weniger als am Markt erwartet. Zu Beginn der Coronapandemie verzeichnete der Konzern noch ein dreistelliges Wachstum. Der Gewinn legte von 186 Mio. $ auf 317 Mio. $ zu. Der Kurs rutschte nachbörslich zunächst ab.

 

Suche