GettyImages-1159619657.jpg

Twitter kontert Musks Übernahmeversuch

Der Kurznachrichtendienst Twitter greift zu Gegenmaßnahmen, um sich gegen eine Übernahme durch Tech-Milliardär Elon Musk zu wehren. Der Plan sieht vor, dass andere Aktionäre zusätzlich Anteile günstig kaufen können, wenn ein Aufkäufer die Marke von 15 % überschreitet. Der Schritt ist eine klassische "Giftpille" (Poison Pill), zu der von Übernahmen bedrohte Firmen oft greifen. Die Maßnahme solle für ein Jahr gelten. 
Musk hatte erst am Donnerstag ein Angebot an alle Twitter-Aktionäre bekanntgegeben, Anteile zum Preis von 54,20 $ zu übernehmen. Er kaufte sich in den vergangenen Wochen bereits eine Beteiligung von 9,2 % zusammen. 

Anleger bleiben bei dem Machtkampf um Twitter zunächst dabei; (B+).