Boersen.jpg

Bullen zeigen sich kämpferisch

DAX weiter in der Nähe seines Rekordhochs

Zu Wochenbeginn hielt der dt. Leitindex sein Rekordhoch bei 16.123 Punkten fest im Blick. Die vergangene Handelswoche beendete der DAX mit 16.094 Zählern und damit dem höchsten Stand seiner Geschichte. An der Wall Street erholten sich vor allem die Tech-Werte und sorgten für Entspannung bei den US-Leitindizes. Vor allem die hohe Inflationsrate hatte die Wall Street in den vergangenen Tagen belastet. Letztlich beendete die Technologiebörse Nasdaq den Handel mit einem Plus von 1,0 % auf 16.200 Punkte. Der S&P 500 verzeichnete einen Anstieg um 0,7 % und der Dow Jones ging bei 36.100 Zählern.

Ein deutliches Kursplus konnte der Flugzeugbauer Airbus verzeichnen. Der DAX-Konzern hat auf der Dubai Airshow einen Großauftrag erhalten. Indigo Partners hat, Unternehmensangaben zufolge, 255 Maschinen des Typs A321neo geordert. 

Der Wohnimmobilienkonzern Grand City Properties profitierte in den ersten 9 Monaten von steigenden Mieten. Das FFO I konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um 3 % auf 140,5 Mio. € steigern. Dennoch setzte der Kurs leicht zurück. 

Anhaltend gute Geschäfte sowohl im Inland als auch in den USA stimmen die Dt. Telekom zuversichtlich. Bereits zum 3. Mal hat der DAX-Konzern seinen Ausblick angehoben und eine deutliche Dividendenerhöhung angekündigt. An die Aktionäre sollen für das Geschäftsjahr 2021 0,64 € ausgeschüttet werden, nach 0,60 € im Vorjahr. 

 

Suche