News.jpeg

Erholung zum Jahresende

Rekorde an der Wall Street

Trotz der Omikron-Sorgen blieb die Stimmung an den Börsen zuletzt vorsichtig optimistisch. Gute Vorgaben erhielt der DAX zuletzt auch von der Wall Street, wo die Leitindizes teilweise neue Höchststände erreichten. Der dt. Leitindex kletterte zwischenzeitig bis auf knapp 15.900 Punkte. Das Rekordhoch bei 16.290 Zählern blieb zuletzt dennoch vorerst außer Reichweite. An der Wall Street erklomm der Dow Jones mit 36.302 Punkten eine neue Bestmarke. Ebenfalls ein neues Allzeithoch erreichte der S&P 500 bei 4.791 Zählern. Die Technologiebörse Nasdaq legte um 1,4 % auf 15.871 Punkte zu. 

In den USA machte die sich rasch ausbreitende Omikron-Variante an den Märkten dennoch bemerkbar. Vor allem Airline-Aktien, wegen drohender Flugausfälle und Kreuzfahrt-Titel gerieten unter Druck. Neben Carnival Cruise musste auch Royal Caribean Kursverluste hinnehmen. Wegen Coronaausbrüchen an Bord von mindestens 3 Kreuzfahrtschiffen mussten diese wieder in ihre Ausgangshäfen zurückkehren.

 

Suche