Boerse-Kurve.jpg

EZB stützt den DAX

Leitindex gibt weiter Gas

Zum Wochenende zeigt sich der DAX erneut freundlicher. Dabei sorgte vor allem die gestrige EZB-Sitzung für Unterstützung. In der ersten Zinssitzung nach der Verabschiedung einer neuen geldpolitischen Strategie bekräftigten Europas Währungshüter ihren expansiven Kurs mit Zinsen auf Rekordtief und milliardenschweren Anleihekäufen. Das zu Beginn der Coronapandemie aufgelegte, besonders flexible Notkaufprogramm für Staatsanleihen und Wertpapiere von Unternehmen wird bis mindestens Ende März 2022 fortgeführt Obwohl angesichts der anziehenden Konjunktur Zweifel an der Notwendigkeit solcher Käufe wachsen, will die Notenbank das Tempo der Wertpapierkäufe im 3. Quartal erhöhen. 

Im DAX fuhren zum Freitag vor allem die Automobilwerte Daimler und Continental nach vorne. 

Erneut weit vorne zeigte sich Delivery Hero. Der Online-Essenslieferdienst bekommt von der südkoreanischen Wettbewerbs- und Kartellbehörde mehr Zeit für den Verkauf seiner Südkorea-Tochter Yogiyo. Die Berliner erhielten einen Aufschub bis Anfang Januar 2022. Ursprünglich war der Verkauf, der zur Bedingung für die Übernahme des südkoreanischen Lieferdienstes Woowa gemacht worden war, für Anfang August dieses Jahres terminiert gewesen.

Zunächst im Minus notierten die Werte von Shop Apotheke. Die Online-Apotheke hatte am Vortag die Erwartungen an Umsatzwachstum und operative Marge gedämpft. Allerdings konnte sich das Unternehmen kursseitig schnell wieder fangen und notierte letztlich nur geringfügig im Minus. 

Nach einem guten ersten Halbjahr rechnet der Großküchenausrüster Rational mit einer schnelleren Erholung von der Corona-Pandemie. Der Erholungskurs der Titel überraschte dabei wenig. 

Nach dem gestrigen Rekordhoch zeigt sich Amadeus Fire auch am Freitag positiv. 

 

Suche