Aktienkurve.jpg

Verschnaufpause beim DAX

Corona drängt sich erneut in den Vordergrund

Verdrängten Anleger bisher die wieder steigenden Coronainfektionszahlen, rückt COVID-19 einmal mehr in den Fokus der Börsianer. Nach der jüngsten Rekordrally, in welcher der DAX in der Spitze bis auf 16.290 Punkte zulegte, setzte zuletzt Ernüchterung ein. Vor allem der beschlossene Lockdown Österreichs schürte zuletzt erneut die Sorgen der Anleger. Auch in den USA steigen die Infektionszahlen und das Coronavirus erwies sich einmal mehr als bestimmendes Thema. Der Dow Jones sank 0,8 % auf 35.602 Punkte, während der S&P 500 bei 4.698 Zählern aus dem Handel ging. Bei den Technologiewerten hingegen lief es zuletzt rund. Die Titel rückten angesichts erneuter Lockdown-Sorgen wieder in den Fokus. Die Nasdaq-Indizes Nasdaq 100 und der Composite erklommen neue Bestmarken. 

Der Immobilienkonzen Vonovia will im Rahmen einer Kapitalerhöhung 8 Mrd. € einsammeln um so einen Teil der Kaufsumme für den Rivalen Dt. Wohnen aufzubringen. 

Beim Immobilienfinanzierer Aareal Bank erhöht der tschechische Investor Daniel Kretinsky, im Ringen um eine Übernahme oder Aufspaltung, den Druck. Vergangene Woche erhöhte er seinen Anteil auf 7,8 %.

 

Suche