Wall_Street_2.jpg

Wochenausblick

US-Bilanzsaison könnte Auftrieb geben

In der kommenden Woche geht die US-Berichtssaison los. Experten erwarten sprudelnde US-Firmengewinne, die wieder für eine positive Gesamtstimmung am Aktienmarkt sorgen könnten und damit die Inflationssorgen sowie die Angst vor steigenden Zinsen in den Hintergrund schieben. Die Mehrheit sieht eine überwiegend gesunde Entwicklung der Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr.

Den Zahlenreigen eröffnen wie üblich in der USA die Großbanken. Am Freitag legen Citigroup, JPMorgan und Wells Fargo ihre Bilanzen vor. Dazu gesellt sich der weltgrößte Vermögensverwalters Blackrock. Ersteren trauen Experten 2022 darüber hinaus weitere Gewinnsteigerungen zu, da die erwartete Normalisierung der US-Geldpolitik den Zins- und Gebühreneinnahmen Schub verleihen werde.

Davor und zwar am Mittwoch stehen allerdings zunächst noch die US-Inflationsdaten auf der Agenda. Hier sagen Experten im Dezember einen Preisanstieg von 0,4 % zum Vormonat voraus, nur noch halb so viel wie zuletzt.

Weitere spannende Wirtschaftsdaten gibt es ebenfalls am Freitag, auf die die Anleger achten sollten: Die US-Einzelhandelsumsätze. Experten prognostizieren für Dezember wie im Vormonat ein Plus von 0,3 %. Der private Konsum gilt bekanntermaßen als Hauptstütze der weltgrößten Volkswirtschaft! 

Suche